Fachjargon und so…

In unsrem Informatikkurs ist gestern etwas sehr trauriges vorgefallen. Es ist keiner gestorben, nein, aber es wurde doch tatsächlich behauptet, das iPad hätte einen 1 MHz Prozessor!

Nun gut, erst mal die ganze Geschichte, also: Wir haben in unserem Infokurs Webseiten über ein selbst ausgesuchtes Thema geschrieben und nun sollten ein paar Noobs ihre Seite mal vorstellen. Das Design an sich war schön übersichtlich gestaltet und so, aber der Vortrag war einfach nur schlecht, alles abgelesen. Ach ja, sie hatten übrigens das Thema „Computer“. Sie kamen dann irgendwann zum Thema Geschichte, wo sie über das erste Betriebssystem berichteten, dass laut ihnen M-S-D-O-S hieß…

*Kopf meets Tischplatte*

Dann kamen sie zu einem Vergleich früher und heute. Für die Kategorie früher nahmen sie den ersten Rechner von IBM als Beispiel (Der natürlich auf M-S-D-O-S lief :D) und für heute das iPad 1(warum nicht das neuste?!?) Auf jeden fall lief Es dann darauf hinaus, dass sie behaupteten, das iPad habe einen 1MHz-Prozessor und in Sachen Rechenleistung habe sich ja überhauptnichts verändert, ja gar verschlechtert. Ich bin fast an die Decke gegangen! Als sie dann auch noch meinten 1MHz bedeute 1 Milliarde Berechnungen pro Sekunde, war eh alles vorbei…

*Kopf meets Wand, danach Tischplatte*

Meine Meinung dazu: Wenn man schon dem Thema Computer eine Webseite widmet, dann doch bitte richtig. Aber man muss ihnen ja auch irgendwie Recht geben und zwar, wenn das iPad 1 Milliarde Berechnungen pro Sekunde leisten kann, ist das ja schon richtig, nur das das eigentlich 1 GHz bedeutet.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.